Neues zur Kraniofazialen Orthopädie!

Auf diesem Weblog veröffentlichen wir regelmäßig Neuigkeiten zur Kraniofazialen Orthopädie:

  • Antworten auf Fragen, wie zum Beispiel: Was ist …?
    Oder: Wie entscheide ich bei …?
  • Lösungen für Probleme aus der täglichen Praxis, wie zum Beispiel:
    Was soll ich tun bei …?
  • neue Artikel
  • neue Video-Vorträge

Falls sie an diesen Neuigkeiten interessiert sind, können Sie diesen Weblog abonnieren – natürlich kostenlos. Sie werden dann automatisch benachrichtigt, wenn ein neuer Beitrag erscheint. Hier erfahren Sie, wie das geht. Jederzeit können Sie Ihr Abonnement wieder kündigen.

Wir freuen uns über Ihr Interesse.


Vorsicht Falle: Psychogene Schmerzen

08. September 2017

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

in Fortsetzung meiner Video-Serie „Differenzialdiagnostik Schmerzen“ habe ich das Video „Psychogene Schmerzen“ veröffentlicht. Auch Patienten mit psychogenen Schmerzen zeigen CMD-Befunde, und es besteht die Gefahr einer Fehlbehandlung: Zahnärztliche Behandlungen sind bei diesen Patienten wirkungslos. Werden sie trotzdem zahnärztlich behandelt, sind Frust und Streit vorprogrammiert. In diesem Video zeige ich Ihnen, wie ich versuche, die psychogen erkrankten Schmerzpatienten rechtzeitig zu erkennen und nicht in die Falle der Fehlbehandlung zu tappen.

In der zahnärztlichen Praxis kommt besonders eine bestimmte Form des psychogenen Schmerzes vor: Die Zwanghafte Okklusale Vigilanz. Diese Patienten prüfen permanent ihre Okklusion und nehmen kleinste Vorkontakte und Veränderungen als störend und schmerzverursachend wahr. In drei Wochen werde ich in meinem YouTube-Kanal (www.youtube.com/user/ewuehr) ein Video zu dieser besonderen Form des psychogenen Schmerzes veröffentlichen. Dort finden Sie auch weitere Fortbildungsvideos zum Thema Kraniofaziale Orthopädie.

Alles Gute und viel Erfolg
Ihr Erich Wühr

 

Matrix-Rhythmus-Therapie bei zahnärztlichen Indikationen

07. Juli 2017

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

heute möchte ich Ihnen einen Artikel von Dr. Ulrich Randoll zur Verfügung stellen, der die Möglichkeiten der Matrix-Rhythmus-Therapie bei zahnärztlichen Indikationen beschreibt … 170706_DentalTribune_Swiss_04-2017_MaRhyThe

Aktuelle Informationen und Seminartermine zur Matrix-Rhythmus-Therapie finden Sie unter: www.marhythe-systems.de

Beste Grüße
Ihr Erich Wühr

Video „Neuropathische Schmerzen“

16. Juni 2017

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

in Fortsetzung meiner Video-Serie „Differenzialdiagnostik Schmerzen“ habe ich das Video „Neuropathische Schmerzen“ veröffentlicht.

Beste Grüße
Ihr Erich Wühr

Videos „Nozizeptive Schmerzen“ und „Myofasziale Schmerzen“

29. Mai 2017

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

in meiner Video-Serie „Differenzialdiagnostik Schmerzen“ habe ich die Videos „Nozizeptiven Schmerzen“ und „Myofasziale Schmerzen“ veröffentlicht.

Vielleicht haben Sie auch Lust, meinen YouTube-Kanal zu abonnieren, um auf dem Laufenden zu bleiben. Ich drei Wochen werde ich den Video „Neuropathische Schmerzen“ hochladen …

Viel Erfolg und alles Gute
Ihr Erich Wühr

Einladung zum 6. Anwendertreffen

12. Mai 2017

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

vom 24. bis 29. September findet unser 6. Anwendertreffen „Kraniofaziale Orthopädie und Orale Medizin“ in den Giardini Poseidon auf Ischia statt.

Um Ihr Interesse zu wecken und Sie einzustimmen, habe ich ein kurzes Ankündigungsvideo gedreht …

Hier finden Sie das Programm des Anwendertreffens und mit diesem Anmeldeformular können Sie sich anmelden.

Wenn Sie Fragen haben rufen Sie mich an: 09941-1706 oder schicken Sie mir eine E-Mail: erich.wuehr@th-deg.de

Liebe Grüße
Ihr Erich Wühr

Video-Serie „Schmerzen“

05. Mai 2017

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

mit dem Video „Differenzialdiagnostik Schmerzen“ starte ich eine neue Serie und plane, alle drei Wochen ein neues Schmerz-Video in meinen YouTube-Kanal hochzuladen.

Die Differenzialdiagnostik ist bei der Behandlung von Patienten mit Muskel- und Gelenkschmerzen innerhalb und außerhalb des Kausystems sehr wichtig: Mit ihrer Hilfe können wir entscheiden, ob wir als Zahnärzte oder Kieferorthopäden überhaupt zuständig sind oder ob die Behandlung durch einen Schmerzmediziner oder durch einen Psychotherapeuten eher angezeigt ist. Dies verbannt Frustration aus unserem Praxisalltag, weil wir uns und unseren Patienten keine Behandlungen zumuten, die nicht erfolgversprechend sind …

Vielleicht haben Sie auch Lust, meinen YouTube-Kanal zu abonnieren, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Viel Erfolg und alles Gute
Ihr Erich Wühr

Artikel zu unserer Stress-Studie ist erschienen

28. April 2017

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

der Artikel zu unserer Stress-Studie ist vom „Journal Preventive Medicine and Healthcare“ angenommen und veröffentlicht worden. Sie können sich den Artikel als pdf-Datei anschauen.

Alles Gute und beste Grüße aus Bad Kötzting
Erich Wühr

Video „Tagesrückblick – Schreiben Sie sich den Stress von der Seele!“

17. März 2017

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

unsere Patienten suchen oft vergeblich nach Angeboten, mit deren Hilfe sie den angemessenen Umgang mit Stress lernen können. Nach den Videos „Bauchatmung“, „Reise durch den Körper“ und „Heitere Gelassenheit“ unterbreche ich vorläufig meine Video-Serie „Stress-Training mit System“ mit dem Videofilm „Tagesrückblick – Schreiben Sie sich den Stress von der Seele“. In drei Wochen werde ich dafür eine Video-Serie zum Thema „Schmerzzahnmedizin“ beginnen …

Diese Videos habe ich auch in meinen Youtube-Kanal „Erich Wühr“ hochgeladen: Rufen Sie YouTube auf (www.youtube.de) und geben Sie „Erich Wühr“ in das Suchfeld ein. Besonders freue ich mich, wenn Sie meinen YouTube-Kanal abonnieren. So bleiben Sie automatisch auf dem Laufenden …

Wenn Sie wollen, können Sie diesen YouTube-Zugang an Ihre Patienten weitergeben. Vielleicht lassen sich Ihre Patienten so zum notwendigen Stress-Training motivieren. Sie kennen ja meine Einstellung: Die Jig-Schiene alleine genügt nicht. Unsere Behandlung muss durch Physiotherapie/Osteopathie und durch die Mitarbeit der Patienten ergänzt werden …

In drei Wochen werde ich das nächste Video hochladen.

Beste Grüße und bleiben Sie heiter und gelassen
Ihr Erich Wühr

Neues Video zum Stress-Training mit System

17. Februar 2017

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

unsere Patienten suchen oft vergeblich nach Angeboten, mit deren Hilfe sie den angemessenen Umgang mit Stress lernen können. Nach den Videos „Bauchatmung“ und „Reise durch den Körper“ setze ich meine Video-Serie „Stress-Training mit System“ mit dem Videofilm „Heitere Gelassenheit – Stimmungs- und Spannungsregulation im Alltag“ fort.

Diese Videos habe ich auch in meinen Youtube-Kanal „Erich Wühr“ hochgeladen: Rufen Sie YouTube auf (www.youtube.de) und geben Sie „Erich Wühr“ in das Suchfeld ein. Besonders freue ich mich, wenn Sie meinen YouTube-Kanal abonnieren. So bleiben Sie automatisch auf dem Laufenden …

Wenn Sie wollen, können Sie diesen YouTube-Zugang an Ihre Patienten weitergeben. Vielleicht lassen sich Ihre Patienten so zum notwendigen Stress-Training motivieren. Sie kennen ja meine Einstellung: Die Jig-Schiene alleine genügt nicht. Unsere Behandlung muss durch Physiotherapie/Osteopathie und durch die Mitarbeit der Patienten ergänzt werden …

In drei Wochen werde ich das nächste Video „Tagesrückblick“ hochladen.

Beste Grüße und bleiben Sie heiter und gelassen
Ihr Erich Wühr

Video „Reise durch den Körper – Entspannen und psychische Widerstandskraft stärken durch Meditation“

10. Februar 2017

Liebe Kolleginen und Kollegen,

unsere Patienten suchen oft vergeblich nach Angeboten, mit deren Hilfe sie den angemessenen Umgang mit Stress lernen können. Nach dem Video „Bauchatmung“ setze ich meine Video-Serie „Stress-Training mit System“ mit dem Videofilm „Reise durch den Körper – Entspannen und psychische Widerstandskraft stärken durch Meditation“ fort.

Diese Videos habe ich in meinen Youtube-Kanal „Erich Wühr“ hochgeladen: Rufen Sie YouTube auf (www.youtube.de) und geben Sie „Erich Wühr“ in das Suchfeld ein. Besonders freue ich mich, wenn Sie meinen YouTube-Kanal abonnieren. So bleiben Sie automatisch auf dem Laufenden …

Wenn Sie wollen, können Sie diesen YouTube-Zugang an Ihre Patienten weitergeben. Vielleicht lassen sich Ihre Patienten so zum notwendigen Stress-Training motivieren. Sie kennen ja meine Einstellung: Die Jig-Schiene alleine genügt nicht. Unsere Behandlung muss durch Physiotherapie/Osteopathie und durch die Mitarbeit der Patienten ergänzt werden …

In drei Wochen werde ich das nächste Video „Heitere Gelassenheit“ hochladen.

Beste Grüße und bleiben Sie entspannt
Ihr Erich Wühr