Archiv für die Kategorie ‘Schienentherapie’

Aktueller Stand der Jig-Schienen-Behandlung

Freitag, 05. Januar 2018

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

ich wünsche Ihnen Alles Gute und viel Erfolg für das Neue Jahr.

Es ist an der Zeit, ein Statement zum aktuellen Stand der Jig-Schienen-Behandlung abzugeben: Zum Einen kursieren die merkwürdigsten Falschmeldungen zur therapeutischen Wirkung der Jig-Schiene, zum Anderen haben sich aus meinen Erfahrungen der letzten Jahre einige Modifikationen ergeben.

Immer wieder höre ich: „Die Jig-Schiene darf nur für kurze Zeit getragen werden.“ Dies ist unter einer Bedingung falsch: Wenn ein Patient die Jig-Schiene morgens herausnimmt und seine Zähne sofort oder nach kurzer Zeit wie gewohnt aufeinanderpassen, dann haben die Zähne ihre Positionen nicht verlassen. Die Jig-Schiene kann unter dieser Bedingung ein Leben lang getragen werden. Und das sollte sie auch: Denn nächtlicher Bruxismus ist eine normale Funktion des Kausystems. Allerdings habe ich immer darauf hingewiesen, dass nicht die Jig-Schiene die grundlegende Therapie ist, sondern der angemessene Umgang mit Stress. Wenn es dem Patienten durch ein wirkungsvolles Stress-Management gelingt, stressarm oder sogar stressfrei einzuschlafen, dann wird er wahrscheinlich nicht im Schlaf Knirschen oder Pressen oder zumindest nicht so stark. Bitte gliedern Sie nie eine Jig-Schiene ein, ohne dass Sie den Patienten auf diesen Zusammenhang zumindest hinweisen oder sogar die damit verbundene Eigenverantwortung von ihm fordern.

Des Weiteren höre ich: „Die therapeutische Wirkung eines Jigs ist wissenschaftlich nicht erwiesen.“ Abgesehen davon, dass die Wirksamkeit einer Behandlung nicht davon abhängig ist, ob sie wissenschaftlich erforscht ist oder nicht, gibt es genügend Studien, die die Wirkung und die Wirksamkeit der Jig-Schiene zumindest nahelegen und meiner Meinung nach sogar belegen. Machen Sie sich die Mühe, selbst zu recherchieren …

Bezüglich der Modifikationen habe ich einen kurzen Videofilm „Herstellung einer Jig-Schiene“ in meinen YouTube-Kanal hochgeladen.

Beste Grüße
Ihr Erich Wühr