Archiv für Oktober 2012

dentaMEDIC Campus – Kickoff-Veranstaltung vom 16. bis 18. November in Bad Neustadt

Montag, 29. Oktober 2012

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

heute mache ich Sie auf eine Veranstaltung meines Freunds und Kollegen Harald Streit in Bad Neustadt aufmerksam: Er eröffnet in seinem Point Center den dentaMEDIC Campus mit vielen namhaften Referenten und Themen. Harald Streit ist für seine innovativen Konzepte bekannt, und es gibt bei ihm immer wieder neue Entwicklungen kennen zu lernen – nicht nur für Zahnmediziner! Ich werde als Teilnehmer dabei sein. Vielleicht treffen wir uns … Ich würde mich freuen.

Hier können Sie sich Detailinformationen herunterladen: http://www.dentamedic-campus.de/dentamedic_kickoff.html

Herzliche Grüße
Ihr Erich Wühr

Seminar „Kraniofaziale Orthopädie“ am 23. und 24. November in München

Donnerstag, 25. Oktober 2012

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

am 23. und 24. November halte ich mein letztes Seminar „Kraniofaziale Orthopädie“ in diesem Jahr. Veranstalter ist Nymphenburger Seminare in München.

Bei diesem Seminar ist mir wichtig, nicht nur Zahnärzte und Kieferorthopäden anzusprechen, sondern auch unsere Netzuwerkpartner, ohne die wir Patienten mit Muskel- und Gelenkschmerzen innerhalb und außerhalb des Kausystems nicht erfolgreich und nachhaltig behandeln können. Deshalb stelle ich in diesem Seminar dieses interdisziplinäre Konzept so vor, dass die Teilnehmer nach dem Seminar in der Lage sind, es in ihrer Praxis und in ihrem Netzwerk umzusetzen.

Hier können Sie sich näher informieren und anmelden.

Ich freue mich, wenn wir uns in Münschen treffen.
Herzliche Grüße
Ihr Erich Wühr

Symptome und Befunde bei Dysphorien

Mittwoch, 17. Oktober 2012

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

eine Winkelfehlsichtigkeit (Dysphorie) hat vielfältige störende und symptomatische Auswirkungen, sowohl lokal für das Sehen als auch systemisch für die Motorik und die Körperhaltung. Muskelschmerzen können ebenso die Folge von Augenmuskelfehlfunktionen sein wie mentale Probleme:

  • Unbefriedigendes oder schlechtes Sehen
  • Bildschirmarbeit und längeres Lesen strengen an und ermüden
  • Lichtempfindlichkeit
  • Augenbrennen, Augentränen, gerötete Augen, trockene Augen
  • Augenblinzeln, Augenzucken, Augenreiben
  • Augenschmerzen (hinter den Augen, um die Orbita herum), Kopfschmerzen, Migräne
  • Verspannungen und Schmerzen im Hals-, Nacken- und Schulterbereich
  • Kopfschiefhaltung
  • Störungen der Grob- und Feinmotorik, Koordinationsprobleme, Anrempeln, Stolpern
  • Hypermotorik, „Zappelphilipp“
  • Verträumtheit
  • Zwangshaltungen beim Lesen und Schreiben
  • Übelkeit, Bauchschmerzen
  • Schwindelgefühle
  • Ungern Fernsehen und Computerspielen
  • Lesefaulheit, schnelle Ermüdung beim Lesen
  • Motivations- und Konzentrationsprobleme
  • Schreib- und Leseschwäche, Rechtschreibschwäche
  • Krakelige Handschrift, schlechte Linienhaltung, kurzzeitiges Doppeltsehen

Ich habe diese Befunde und Symptome in Fragebögen zusammengefasst, und zwar in zwei Versionen: Einen Fragebogen für Erwachsene und einen Fragebogen für Kinder. Wenn Sie auf die Links klicken, können Sie sich die Fragebögen herunterladen. Ich würde mich freuen, wenn Ihnen diese Werkzeuge bei Ihrer täglichen Arbeit helfen.

In drei Wochen werde ich Ihnen über die Problematik berichten, dass Legasthenie und ADHS ähnliche Symptome haben und oft mit Winkelfehlsichtigkeit verwechselt werden.

Herzliche Grüße
Ihr Erich Wühr

Seminar mit Professor Breul in München im Dezember 2012

Dienstag, 16. Oktober 2012

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

im Dezember findet in München wieder ein interdisziplinäres Anatomie-Seminar mit Professor Breul statt. Ich hatte im letzten Jahr selbst Gelegenheit und das Vergnügen, an einem solchen Seminar teilzunehmen: Eine klare Vorstellung von den anatomisch-faszialen und physiologisch-funktionellen Zusammenhängen des Kraniomandibulären Systems innerhalb und außerhalb des Kraniums ist für unsere tägliche Arbeit am Patienten unerlässlich. Und Professor Breul vermittelt mit seiner langjährigen Lehrerfahrung dieses Wissen theoretisch abwechslungsreich und praktisch sehr anschaulich an „echten“ Präparaten.

Das Seminar wird vom Kollegen Hans May in seinen Nymphenburger Seminaren veranstaltet: Hier finden Sie weitere Informationen.

Viel Erfolg und liebe Grüße an Sie alle
Ihr Erich Wühr